Willkommen beim RV "Sport" 1919 Queidersbach

Hier erfahren Sie alles Rund um unseren Verein. Wer wir sind, was wir tun, was uns bewegt und wie wir uns mit dem Rad bewegen!

Die aktuellen News:

Ehrung

Sportlerehrung am Heinrich-Heine-Gymnasium

Am Mittwoch, 16.11.16, wurden am Heinrich-Heine-Gymnasium die Radsportlerinnen und Radsportler für ihre Erfolge bei nationalen und internationalen Meisterschaften geehrt.

In Anwesenheit zahlreicher Radsportgrößen, wie Olaf Ludwig, Udo Bölts und Gregor Braun und moderiert von SWR-Moderator Christian Döring wurden auch die Queidersbacher Fahrer/innen Philip Straßer, Emma Eydt und Niklas Schehl geehrt.

Ein schöne Anerkenung für diese Sportler/innen und natürlich auch für uns als Verein.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Rennergebnisse

Tolle Ergebnisse unserer Crossfahrer

Am ersten Novemberwochenende veranstaltete der Pfälzische Radfahrerbund in Kandel einen Cyclocrosslehrgang für die Schülerklassen. Erfahrene Trainer brachten dem Nachwuchs, der mit Begeisterung bei der Sache war, die Eigenheiten dieser Disziplin näher. Abschluß der Maßnahme bildete die Teilnahme am Rennen in Rheinzabern, dem 1.Lauf zur Cyclocross-Pfalzcup Serie.

In der Schülerklasse U15 starteten von unserem Verein Enzo Decker und Connor Lapot. Nur geschlagen von Fahrern aus dem benachbarten Frankreich, wo der Crosssport in der Nachwuchsausbildung einen viel höheren Stellenwert besitzt, belegten Enzo und Connor die Plätze 3 und 6. Tolle Leistung, die für die weitere Saison hoffen läßt.

Vom 04.11. bis 06.11. war Philip Straßer zusammen mit Aktiven unseres Nachbarvereins aus Linden unterwegs. In Kleinmachnow, am südlichen Stadtrand von Berlin, standen 2 Rennen des Cyclocross- Deutschlandcups auf dem Programm.                                                                                                                                                                        

Es wartete ein 2,5 km  langer Rundkurs mit langen Abfahrten und Anstiegen durch knöcheltiefen Sand, der den Fahrern alles abverlangte. Philip konnte durch seine Kraft und Fahrtechnik überzeugen, sogar die ungeliebten Laufpassagen meisterte er mit Bravour. So belegte er sowohl am Samstag als auch am Sonntag jeweils den 3.Platz gegen die versammelte deutsche Elite.

Da auch die Fahrerinnen und Fahrer aus Linden um Lukas Märkl und Leon Brescher mit Podestplätzen glänzten, wurde erfolgreich Werbung für den pfälzischen Crosssport betrieben.

Bei allem sportlichen Ehrgeiz und Ernst kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz, so daß als Resüme dieses Abstechers feststeht: Berlin ist immer eine Reise wert !

Doppelsieg in Stuttgart

Am 12.11. fand das nächste Deutschlandcup-Rennen in Stuttgart-Vaihingen statt. Fabian Brämer startete hier erstmals in der Klasse U23. Auf schmierigem Untergrund fand er gut in den Wettbewerb und landete schließlich auf Rang 11.

In der Schülerklasse U15 konnte Philip Straßer den lange alleine Führenden eine halbe Runde vor Schluß einholen und sich mit einer Tempoverschärfung gleich etwas absetzen. Diesen Vorsprung konnte er bis ins Ziel halten und so sein erstes Deutschland-Cup-Rennen gewinnen.

Am folgenden Tag dann das Rennen in Magstadt, 10 km südlich von Stuttgart, auf der momentan wohl schwersten Crossstrecke in Deutschland. Philip setzte sich vom Start weg mit einem weiteren Fahrer vom Feld ab. Das Duo harmonierte prächtig, so daß ihr Vorsprung kontinuierlich wuchs und die Entscheidung über den Tagessieg auf der ansteigenden Zielgeraden fallen mußte. Mit einem trockenen Antritt kurz vor dem Ziel sicherte sich Philip den entscheidenden Vorteil und damit den nächsten Sieg im Deutschland-Cup. Er liegt damit auf dem 2. Gesamtrang vor den abschließenden Rennen in Bensheim, Vechta und Herford.

Wir wünschen allen Fahren viel Erfolg in den anstehenden Wettbewerben.    

 

mehr lesen