Rennergebnisse

Emma und Markus Eydt erfolgreich beim TIJV Fumay, Frankreich

Erster Tag dieses Turniers für das Emma und Markus nominiert und somit im Nationaltrikot starten durften.
Der Tag begann mit einem Trial Wettbewerb bei dem die Kids über hohe Hindernisse und schwierige Passagen fahren mussten, das Ganze innerhalb einer gewissen Zeit.
Bei zwei von drei Parcours fuhr Markus fehlerfrei , beim dritten Parcours liess er ein Hindernis aus, da die Zeit nicht ausreichte wobei er bei allen Parcours die schwierigsten Passagen fehlerfrei überwindete.
Emma fuhr die beiden ersten Sektionen sehr gut hatte jedoch leider im dritten Parcours beim
 Start ein Stück abgelösten Rasen unter dem Reifen, rutschte beim Antritt durch setzte zu ihrem Entsetzen beide Füße auf den Boden , was Gleichzeitig null Punkte bedeutete.
So ein Pech.
Die Ergebnisse aus diesem Wettbewerb stehen noch nicht fest.
Danach Sprint.
Mit Wut im Bauch legt der Emma schon bei der Qualifikation im Sprint Bestzeit hin.
Diese Leistung setzte sie auch unverändert in den Heats fort, sie gewann alle Sprints und wurde Erster. 
Markus fuhr ebenfalls bei der Qualifikation Bestzeit und schaffte es bis ins Finale. 
Als jedoch ausgerechnet in diesem Finale ein anderer Kommissär  in französisch den Start ansagte, verpassten unsere beiden Finalisten Leon Kaiser und Markus einen optimalen Start.
Leon wurde Dritter, Markus wurde Vierter. 

zweiter Tag:
Erst war Downhill angesagt,
Emma hatte einen problemlosen Lauf. 
Markus stürzte, bog seinen Lenker wieder gerade und hoffte auf den zweiten Lauf.
Der allerdings fiel aus, da es auf der Strecke einen schweren Sturz gab und das Downhillrennen abgebrochen wurde. 
Somit musste Markus dieses Ergebnis in seine Gesamtwertung aufnehmen. 
Leider wurden uns die genauen Ergebnisse nicht mitgeteilt. 
Das Rennen.
Nach einer Regenpause und stark durchnässter Strecke 
war nun der Start des CC Rennens.  Markus erwischte keinen guten Start kämpfte sich im Verlauf des Rennens auf Platz 6 vor.
Emma lieferte sich während des ganzen Rennens einen Zweikampf mit einer Französin, die zur Zeit auf Platz 4 in Frankreich fährt. 
Emma wurde Zweite.
In der Gesamtwertung wurde Markus sechster und Emma  belegte den zweiten Platz.