Willkommen beim RV "Sport" 1919 Queidersbach

Hier erfahren Sie alles Rund um unseren Verein. Wer wir sind, was wir tun, was uns bewegt und wie wir uns mit dem Rad bewegen!

Die aktuellen News:

Titel und Platz 3 bei LVM Cross

Gestern fanden in Wiesbaden die Landesmeisterschaften der Verbände Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz im Radcross statt. Im Taunus auf einem Reiterhof etwas außerhalb der Stadt wartete auf die Fahrer ein 2,8 km langer, anspruchsvoller Kurs. Technisch schwierige Abfahrten wechselten sich mit kräftezehrenden Anstiegen und tiefen Sandpassagen ab. Dazu leichter Nieselregen, perfekte Bedingungen für die Crosser.

Max Müller und Philp Straßer gingen im Rennen der Jugendklasse U17 über 30 Minuten an den Start.  Zusammen mit einem Fahrer aus Hessen bestimmte Philip den Wettbewerb und sicherte sich letztendlich souverän den Titel des Landesmeisters. Hinter dem Queidersbacher Max Märkl, der für den RV Roschbach startet, errang Max Müller mit Rang 3 den letzten Platz auf dem Podest.  

Max, der ja aus Merzig stammt, plant noch einige weitere Starts in Luxemburg während für Philip nach 2 Rennen die Crosssaison schon wieder beendet ist. Da der Fokus auf der Straßensaison 2019 liegt, beginnen schon jetzt die Vorbereitungen mit Lehrgängen in Frankfurt/Oder und Köln.

Erfolgreicher Start in die pfälzische Cross-Saison

Am letzten Samstag begann in Offenbach bei Landau die pfälzische Radcross-Saison.

Gleich im ersten Rennen, Jugendklasse U17, waren 3 Fahrer unseres Vereins am Start, die beiden Neuzugänge TjarkKrüger und Max Müller, beide Schüler am Heinrich-Heine-Gymnasium in Kaiserslautern sowie unser Deutscher Meister Philip Straßer.

Für Tjark, der aus Untermünkheim bei Schwäbisch Hall stammt und dem jüngeren Jahrgang seiner Altersklasse angehört, war es das erste Rennen im Queidersbacher Trikot auf pfälzischem Boden. Auf dem überwiegend über Wiesen und Äcker führenden Rundkurs fand er sich gut zurecht und landete  schließlich auf Rang 8.

Max Müller, der Saarländer aus Merzig, kommt ursprünglich vom Triathlon und hat im letzten Jahr zum Radsport gewechselt. Obwohl bisher wenig im Gelände unterwegs deutete er sein großes Potential an und fuhr am Ende als 3. über die Ziellinie.  

Philip setzte sich vom Start weg an die Spitze des Rennens. Nachdem er sich auch von seinem letzten Begleiter gelöst hatte, baute er seinen Vorsprung kontinuierlich aus und ließ zu keiner Sekunde Zweifel aufkommen, wer dieses  Rennen gewinnen wird.

Mit den Plätzen 1, 3 und 8 ein überaus erfolgreicher Start in die Crosssaison. Am kommenden Wochenende finden in Wiesbaden die gemeinsamen Landesmeisterschaften der Verbände Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz statt. Man darf auf das Abschneiden unserer Jungs gespannt sein.