Saisonabschluss mit der SPC-Gesamtehrung

Am 08.12. fand in Linden die Gesamtsiegerehrung des Saar-Pfalz-Cups 2018 statt. Auch in diesem Wettbewerb waren vor allem unsere jüngeren Fahrerinnen und Fahrer erfolgreich.

In der Schülerklasse U11 landete Ben Grimm am Ende des Jahres nur knapp geschlagen auf Rang 2. Ebenfalls Platz 2 erzielte Alexa Krehbiel in der Mädchenwertung der Schülerklasse U13. Im gleichen Wettbewerb konnte sich Milene Komnik den 6. Rang ergattern.

Bei einigen Rennen des 1.Schrittes für Kinder ohne Lizenz waren Anna Frank, Lucinda und Joel Schulz, Neo Rusch sowie Hanna Polke am Start. Hanna konnte sich in der Endabrechnung sogar den 4. Platz sichern.

Mit 2018 endet für unseren Verein ein überaus erfolgreiches Jahr. 


Der RV Queidersbach wünscht allen Frohe Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2019, wo es dann heißen wird: 100 Jahre RV „Sport“ 1919 Queidersbach!


Am Sonntag, 13.01.2019, 11.00 Uhr, findet als erste Veranstaltung im Jubiläumsjahr unsere traditionelle Winterwanderung statt. Termin bitte schon mal vormerken. Nähere Informationen folgen.

 

 

mehr lesen

Titel und Platz 3 bei LVM Cross

Gestern fanden in Wiesbaden die Landesmeisterschaften der Verbände Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz im Radcross statt. Im Taunus auf einem Reiterhof etwas außerhalb der Stadt wartete auf die Fahrer ein 2,8 km langer, anspruchsvoller Kurs. Technisch schwierige Abfahrten wechselten sich mit kräftezehrenden Anstiegen und tiefen Sandpassagen ab. Dazu leichter Nieselregen, perfekte Bedingungen für die Crosser.

Max Müller und Philp Straßer gingen im Rennen der Jugendklasse U17 über 30 Minuten an den Start.  Zusammen mit einem Fahrer aus Hessen bestimmte Philip den Wettbewerb und sicherte sich letztendlich souverän den Titel des Landesmeisters. Hinter dem Queidersbacher Max Märkl, der für den RV Roschbach startet, errang Max Müller mit Rang 3 den letzten Platz auf dem Podest.  

Max, der ja aus Merzig stammt, plant noch einige weitere Starts in Luxemburg während für Philip nach 2 Rennen die Crosssaison schon wieder beendet ist. Da der Fokus auf der Straßensaison 2019 liegt, beginnen schon jetzt die Vorbereitungen mit Lehrgängen in Frankfurt/Oder und Köln.

mehr lesen

Erfolgreicher Start in die pfälzische Cross-Saison

Am letzten Samstag begann in Offenbach bei Landau die pfälzische Radcross-Saison.

Gleich im ersten Rennen, Jugendklasse U17, waren 3 Fahrer unseres Vereins am Start, die beiden Neuzugänge TjarkKrüger und Max Müller, beide Schüler am Heinrich-Heine-Gymnasium in Kaiserslautern sowie unser Deutscher Meister Philip Straßer.

Für Tjark, der aus Untermünkheim bei Schwäbisch Hall stammt und dem jüngeren Jahrgang seiner Altersklasse angehört, war es das erste Rennen im Queidersbacher Trikot auf pfälzischem Boden. Auf dem überwiegend über Wiesen und Äcker führenden Rundkurs fand er sich gut zurecht und landete  schließlich auf Rang 8.

Max Müller, der Saarländer aus Merzig, kommt ursprünglich vom Triathlon und hat im letzten Jahr zum Radsport gewechselt. Obwohl bisher wenig im Gelände unterwegs deutete er sein großes Potential an und fuhr am Ende als 3. über die Ziellinie.  

Philip setzte sich vom Start weg an die Spitze des Rennens. Nachdem er sich auch von seinem letzten Begleiter gelöst hatte, baute er seinen Vorsprung kontinuierlich aus und ließ zu keiner Sekunde Zweifel aufkommen, wer dieses  Rennen gewinnen wird.

Mit den Plätzen 1, 3 und 8 ein überaus erfolgreicher Start in die Crosssaison. Am kommenden Wochenende finden in Wiesbaden die gemeinsamen Landesmeisterschaften der Verbände Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz statt. Man darf auf das Abschneiden unserer Jungs gespannt sein.

mehr lesen

Schnelle Fahrer auch im Kart

Jugendleiter Christian Polke und der 2. Vorsitzende Timo Brewi besuchten zusammen mit unseren Jugend- und Juniorenfahrern die Kart-Bahn in Erfenbach. Ein Event, auf das sich Jung und Alt schon lange gefreut hatten.
Nachdem sich alle mit der Bahn und den Karts vertraut gemacht hat- ten, begann das große Rennen. Man merkte gleich, dass hier Rennfahrer am Werk sind. Ehrgeizig wurde um jede Position gekämpft, so dass kleinere Unfälle nicht ausblieben. Haarsträubenden Kurvenmanövern folgten heiße Rad-an-Rad-Duelle. Wer am Ende den heißesten Reifen fuhr, soll hier nicht verraten werden. Nur soviel: Je oller, je doller. Beim anschließenden Pizza-Essen war man sich gleich einig, dass auf jeden Fall eine Revanche stattfinden muss.
Wollen wir hoffen, dass alle dem Radfahren treu bleiben und nicht ins Lager von Sebastian Vettel wechseln.

mehr lesen

Zum Abschluss in die Boulderhalle

Zum Abschluss der Herbstferien fuhr Jugendleiter Christian Polke mit unseren Jüngsten ins Kletterparadies „Rock Town“ nach Kaiserslautern.
Nach dem langen Radsommer genau die richtige Abwechslung für unsere Kids.
Beim Bouldern in den steilen Wänden verbrachten die Kinder eine tolle Zeit. In den Felsen konnten sie sich mit großer Begeisterung nach Herzenslust austoben.
Nach 3 Stunden Kettern, Tischtennis und Tischfußball ließ die Truppe, erschöpft aber glücklich, den Tag locker im „Rock Town“ ausklingen. Ein gelungener Übergang in die nun beginnende Hallensaison.
Ort und Zeit des wöchentlichen Hallentrainings werden noch bekannt gegeben.
mehr lesen

Philip Straßer erstmals im Nationalteam

Vom 22.08. bis 26.08. startete Philip Straßer im BDR-Trikot bei der Oststeiermark-Tour in Österreich. Gleich beim Prolog bei 35 Grad Hitze zeigten die deutschen Fahrer eine starke Vorstellung und verschafften sich eine gute Ausgangslage für die Gesamtwertung.

Die erste Etappe gewann Marco Brenner aus dem deutschen Team im Alleingang und sicherte sich somit das grüne Trikot des Gesamtführenden. Philip erreichte mit dem ersten Verfolgerfeld das Ziel und half mit, die Mannschaftswertung an diesem Tag zu gewinnen.

Nach einem Wetterumsturz mußten die letzten 3 Etappen bei Dauerregen und Temperaturen um 12 Grad bestritten werden. Auch bei diesen Bedingungen zeigte sich Marco Brenner souverän. Lediglich ein Sturz auf der 3. Etappe brachte sein Trikot in Gefahr. Aber die starke deutsche Mannschaft zeigte sich gut organisiert. Die ständigen Attacken der Nationalteams aus Belgien und Holland konnten neutralisiert werden und Marco gewann, als erst zweiter Deutscher in 35 Jahren Rundfahrtgeschichte, diese Tour.

Philip, der vor seiner ersten großen internationalen Tour doch sehr aufgeregt war, bewies, dass er auch einem solch schweren und bergigen Profil gewachsen ist. Er stellte sich ganz in den Dienst der Mannschaft und half das Führungstrikot zu verteidigen.

Nur auf der letzten Etappe war er kurz nach der letzten Bergwertung in einen Sturz verwickelt, der ihn in der Gesamtwertung nochmals um ca. 20 Plätze zurückwarf. So beendete Philip die Rundfahrt auf Rang 54 im Feld der ca. 140 Starter.  

Insgesamt ein großartiges Erlebnis für unseren amtierenden deutschen Meister im Nationaltrikot unter professionellen Bedingungen eine solche sehr gut besetzte Rundfahrt zu fahren.

mehr lesen

Philip Straßer Deutscher Meister

mehr lesen

Rennbericht zur Pfingstwoche

Am Pfingstmontag startete ein Teil unserer Fahrer beim Rundstreckenrennen in Oberbexbach.

In der Schülerklasse U 11 unterstrich Ben Grimm seine momentane Hochform und landete mit Rang 3 auf dem Podium. Alexa Krehbiel, Schülerklasse U13, wurde in ihrem Rennen 7. und belegte damit in der Mädchenwertung Platz 2.  Im Wettbewerb der Junioren U19 erzielte Alex Tarlton mit Rang 5 sein nächstes Top 10 Ergebnis.

Philip Straßer startete über Pfingsten bei den BDR-Sichtungsrennen in Weimar und Erfurt. Beim Zeitfahren in Weimar belegte er mit ca. 1 Minute Rückstand auf den Sieger einen Platz im Mittelfeld. Im Rennen am nächsten Tag über 70 km kam es zum Massensprint der ca. 100 Fahrer. Hier konnte er sich nicht wie gewohnt in Szene setzen und rollte als 30. über den Zielstrich. 

Eine Woche zuvor war Philip mit der Mannschaft des LV Rheinland-Pfalz bei der 3tägigen TMP-Tour in  und um Gotha in Thüringen aktiv. Nach Prolog, Bergzeitfahren und 2 schweren Etappen am Nordrand des Thüringer Waldes belegte er im Feld der ca. 160 Fahrer aus ganz Europa Rang 32.

In den nächsten Wochen folgen einige Kriterien in der Pfalz, bevor am 17.06. mit der Deutschen Straßenmeisterschaft in Biberach bei Ulm der erste Saisonhöhepunkt steigt.    

Medaillen bei den Landesverbandsmeisterschaften

Am 05.05. fand in Rüssingen die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im Einzelzeitfahren und am 06.05. die Meisterschaft im Einer-Straßenrennen in Bann statt.

Als kleiner Medaillenhamster erwies sich hier unser Jüngster, Ben Grimm. Nach Platz 2 am Samstag setzte er in Bann noch einen drauf: Rheinland-Pfalz-Meister und Goldmedaille in der Schülerklasse U11. Große Leistung des kleinen Mannes. Dazu herzlichen Glückwunsch.

In der Jugend U17 konnte sich Philip Straßer nach Rang 6 im Zeitfahren in Bann dann deutlich steigern. Auf der schweren Strecke mit dem knackigen Anstieg zur Sickinger Höhe gewann er souverän den Sprint der Verfolgergruppe und sicherte sich Platz 2.

Auch Alex Tarlton, Junioren U19, erreichte im Zeitfahren Rang 6. Am Berg in Bann fühlte er sich aber deutlich wohler und komplettierte mit dem Gewinn der Bronzemedaille den Medaillensatz für unseren Verein in den Straßenrennen.

Bei den Schülern U13 schrammten Milene Komnik und Alexa Krehbiehl  jeweils knapp an den Medaillen vorbei. Milenewurde sowohl beim Zeitfahren als auch beim Straßenrennen 4., Alexa erzielte in beiden Wettbewerben Rang 5.

Auch Maya Teufel-Tarlton blieb in ihrer Altersklasse bei beiden Veranstaltungen der undankbare 4.Platz.

Benedict Andersen, Schüler U15, zeigte sich an beide Tagen kämpferisch. Ergebnis: Platz 10 im Zeitfahren und Rang 11 im Straßenrennen.  

Am völlig verregneten Vatertag startete Alexa Krehbiel beim Kriterium in Neustadt. Hier konnte sie ihre Schnelligkeit im Sprint ausspielen und landete am Ende auf Platz 2.    

Rennbericht zu Überherrn und BDR-Sichtung

Am 22.04. startete ein Teil unserer Fahrer beim Rennen im saarländischen Überherrn. Im Wettbewerb der Schüler U11 landete Ben Grimm – obwohl er unterwegs kurz fehlgeleitet wurde – auf einem hervorragenden 3. Platz. Alexa Krehbielerzielte auf der schweren, weil lang ansteigenden Zielgeraden, bei den Schülern U13 Rang 11. (3.Platz der Mädchenwertung). Alex Tarlton bewies auf dem bergigen Rundkurs mal wieder seine Kletterqualitäten und sicherte sich in der Juniorenklasse U19 Platz 2.

Maya Teufel-Tarlton und Philip Straßer nahmen vom 20. – 22. 04. am BDR-Sichtungsrennen auf der Radrennbahn in Frankfurt/Oder teil. Nach jeweils 4 Disziplinen wurde Maya 33. und Philip gelang noch der Sprung auf Rang 15.

Am 01. Mai starten unsere Fahrer beim Rennen in Offenbach/Queich sowie beim traditionsreichen Klassiker in Frankfurt am Main.

Rückblick zu unserem Rennen

Am 15.04. fand mit dem Großen Preis der BECKER SYSTEMTECHNIK unser diesjähriges Radrennen statt, gleichzeitig der 1.Lauf im Saar-Pfalzcup-Wettbewerb 2018.

Bei herrlichen äußeren Bedingungen verfolgten zahlreiche Zuschauer die spannenden Wettbewerbe. In den verschiedenen Lizenzklassen waren über 200 Fahrer am Start, so daß sich diese Zahl gegenüber dem Vorjahr verdoppelte. Die Verlegung des Renntermins vom Herbst ins Frühjahr erwies sich also als voller Erfolg. Auch unsere Fahrer präsentierten sich in beachtlicher Frühform und erzielten folgende Ergebnisse:

Schüler U11: Ben Grimm 6. Platz

Schüler U13: Alexa Krehbiel 6. Platz, Milene Komnik 7. Platz

Schüler U15: Benedict Andersen 16.

Jugend U17: Philip Straßer 6. Platz, Maya Teufel-Tarlton DNF

Junioren U19: Alex Tarlton 3. Platz

Ein Höhepunkt auch die Hobbyrennen der Jahrgänge 2008 und jünger. Über 40 Kinder aus Queidersbach und Umgebung waren am Start. Alle waren mit großer Begeisterung bei der Sache und erreichten unter großem Jubel sturzfrei das Ziel. Als Belohnung erhielt jedes Kind bei der Siegerehrung ein Präsent.

Der RV Queidersbach bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Ebenso herzlichen Dank an alle Kuchenspender(innen). Dank auch an alle Sponsoren und Prämienspender für die finanzielle Unterstützung der Veranstaltung.

Großer Preis der Becker Systemtechnik

Am kommenden Sonntag, 15.04.2018, findet unser traditionelles Radrennen statt. Die Strecke verläuft von Start und Ziel in der Jahnstraße über die Barbarossastraße durch die Schützen- und Waldstraße zurück in die Jahnstraße. Von 9.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr wird die Rennstrecke für den Verkehr gesperrt sein. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Der RV Queidersbach bittet die betroffenen Anwohner nochmals um Verständnis.

 

Der Ablauf ist wie folgt geplant:

09:00 Uhr : Senioren 2, 3, 4

10:15 Uhr : Schüler U13 mit Alexa Krebiel und Milene Komnik

11.00 Uhr : Schüler U11 mit Ben Grimm

11:30 Uhr : Hobbyrennen für alle interessierten Kinder; die Klasseneinteilung und Renndistanz erfolgt altersentsprechend; Anmeldung bei Start und Ziel; nur Helm und funktionstüchtiges Fahrrad sind erforderlich

12:30 Uhr : C - Klasse und Junioren U19 mit Alex Tarlton

14:15 Uhr : Schüler U15 mit Maya Teufel-Tarlton und Benedict Anderson

15:15 Uhr : Jugend U17 mit Philip Straßer

16:30 Uhr : A/B-Klasse

 

Mit unserem Rennen startet die diesjährige westpfälzische Radsportsaison. Zugleich ist es der erste Wettbewerb im Saar-Pfalz-Cup 2018. Der RV Queidersbach ist in allen Schüler- und Jugendklassen mit seinen Fahrern vertreten. Die Fahrer würden sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung freuen. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.

 

Für das Kuchenbuffet bittet der RV Queidersbach nochmals um Kuchenspenden. Diese können am Renntag bei Start und Ziel abgegeben werden. Auf Ihr Kommen freuen sich die Fahrer und der RV Queidersbach.

 

Die Vorstandschaft

 

Hallentraining 2.0 - RVQ im Trampolinpark

Zum Abschluss der Hallentrainingsaison und als letzte Vorbereitung auf die anstehenden Rennen fuhren unsere Kids mit Betreuern ins Super Fly nach Wiesbaden. Gleichzeitig war dies die Staffelübergabe von unserer bisherigen Jugendleiterin Annette Märkl an unseren neuen Jugendleiter Christian Polke.

Im Trampolinpark tobten sich alle Kleinen wie Großen auf verschiedenen Ebenen nach Herzenslust aus.

Das Angebot an Bewegung war rießig. Auf der Slackline hatten alle, auch wegen vieler lustiger Abgänge, ihren Spaß. Und als die Kleinen sich vom Trapetz ins Schaumsoffbecken schwingen, ging die Party erst richtig ab.

Nach zwei Stunden Hüpfen, Salto, Pakurklettern und Springen ins Schaumstoffbecken ließen wir den Tag zusammen ausklingen.

 

Jetzt freuen sich alle auf die Sommersaison.

 

mehr lesen

Sportlerehrung des Pfälzischen Radfahrerbundes

Am 17.03. fand in Pirmasens der Verbandstag des Pfälzischen Radfahrerbundes statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden Sportler für ihre Erfolge bei nationalen sowie internationalen Meisterschaften geehrt. Von unserem Verein dabei: Emma Eydt, Connor Lapot und Philip Straßer.

 

Emma Eydt erhielt ihre Auszeichnung für den 3. Platz bei der Deutschen Crossmeisterschaft 2017. Connor Lapot wurde für die Deutsche Vizemeisterschaft im 4er Mannschaftszeitfahren geehrt. Gleich 3 Medaillen bei Deutschen Meisterschaften 2017 gewann Philip Straßer: Silbermedaille im Bahn-Omnium, Silber im 4er Mannschaftszeitfahren auf der Straße sowie Bronze bei der Meisterschaft im Cross im heimischen Queidersbach. Der Vorsitzende des Pfälzischen Radsportbundes, Andreas Märkl, fand lobende Worte für alle Ausgezeichneten und überreichte jedem Sportler ein Präsent.

 

Nach hartem Wintertraining bei widrigen Bedingungen und diversen Trainingslagern im wärmeren Südeuropa beginnt für unsere Aktiven jetzt die Straßensaison 2018. Schon am 15.04.2018 findet unser traditionelles Rennen auf dem bekannten Rundkurs statt.

 

Wir wünschen unseren  Fahrern ein erfolgreiches und vor allem sturz- und verletzungsfreies Radsportjahr 2018.

 

 

 

 

 

mehr lesen

Neue Vorstandschaft gewählt

Am 02.03. fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Nach der Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden Tobias Stumpf, Totenehrung und Berichten der einzelnen Vorstandsmitglieder erfolgte die Entlastung des bisherigen Vorstandes.

 

Die anstehende Neuwahl ergab folgende Ergebnisse:

 

mehr lesen

Saisoneröffnungsfeier

Am Wochenende fand die Saisoneröffnungsfeier des RV Queidersbach statt. Der Vorsitzende Tobias Stumpf konnte zahlreiche Teilnehmer  begrüßen, darunter unser 87 jähriges Ehrenmitglied August Becker. Stumpf berichtete über die zahlreichen Aktivitäten im Jahr 2017 und nahm dann zusammen mit Fahrwart Jonas Korb die Ehrung unserer Sportler für die im letzten Jahr erzielten Erfolge vor. Zahlreiche Medaillen bei Landesmeisterschaften, Deutschen Meisterschaften und internationalen Rennen standen zu Buche, insgesamt ein erfolgreiches Jahr für unseren Verein. Jeder Fahrer erhielt ein Präsent, sowie seinen Erfolgen entsprechend eine finanzielle Zuwendung.

 

Ebenso erhielten die Vorstandsmitglieder für ihre geleistete Arbeit ein Geschenk.

 

Claudia Stumpf, mehrfache Deutsche Meisterin und ehemalige Junioren-Vizeweltmeisterin, wurde für 25 jährige Mitgliedschaft mit der Silbernen Vereinsnadel geehrt.

 

Dem offiziellen Teil folgte ein Buffet, wie immer lecker zubereitet von Heidi und Horst und dem Team vom Sportheim Queidersbach.

 

Den Abschluß bildete  eine reichlich bestückte Tombola. Alt und Jung waren hier wie jedes Jahr mit Feuereifer bei der Sache. Der Erlös fließt traditionell in unsere Jugendkasse. 

 

Bei gemütlichem Zusammensein fand der gelungene Abend seinen Ausklang.

 

Toller Start in die Radsportsaison

Noch stehen keine Rennen in der noch jungen Radsportsaison an, aber die erste Leistungsüberprüfung hat heute beim Atheltiktest des Radsportverbandes Rheinland-Pfalz stattgefunden.

Zusammen mit Trainerin Annette Märkl ging es für den Westpfalz-Nachwuchs nach Ludwigshafen. Dort wurden in der Sporthalle verschiedene athletische Fähigkeiten gemessen.

Mit dabei waren 3 Sportler/innen des RVQ. Und diese zeigten sich gut vorbereitet und entsprechend erfolgreich:

Alexa Krehbiel (Schülerinnen U13): 2. Platz

Milene Komnik (Schülerinnen U13): 4. Platz

Ben Grimm (Schüler U11): 2. Platz

Benedict Andersen (Schüler U15) konnte krankheitsbedingt leider nicht teilnehmen.

 

 

mehr lesen

Training mal anders!

Bei den bescheiden Wetterbedingungen gestern war klar, dass kein Radtraining stattfinden wird. Stattdessen haben sich unsere Nachwuchsfahrer/innen entschieden eine alternative Trainingsforrm: Bouldern im RockTown Kaiserslautern.
Mit viel Spaß und Ausdauer wurden unter Aufsicht von Trainern und Eltern beim Klettern Arme und Beine trainiert. Zur Entspannung der Muskulatur stand auch Tischkicker auf dem Programm.
Ein gelungene Trainingsalternative!
mehr lesen

Saisoneröffnungsfeier am 17.02.2018

Am Samstag, den 17.02.2018 findet ab 18.00 Uhr unsere diesjährige Saisoneröffnungsfeier im Saal des Sportheims Queidersbach statt.

Hiermit möchten wir herzlich alle Fahrer/innen, Mitglieder, Sponsoren und Freunde des RV Queidersbach zu dieser Veranstaltung einladen.

Der Abend startet zunächst mit einem Rückblick auf die Saison 2017 und mit der Ehrung der Erfolge unserer Fahrerinnen und Fahrer. Danach stimmen wir uns auf die kommende Radsportsaison ein und präsentieren die aktuellen Fahrer/innen und Sponsoren des Vereins.

Der gemütliche Teil des Abends bildet dann das Essensbuffet, sowie die abschließende Tombola zu Gunsten der Jugendkasse.

Um entsprechend das Essen und die Sitzplätze planen zu können, bitten wir um Anmeldung der teilnehmenden Personen per Email (rv-queidersbach@web.de), Telefon oder persönlich beim 1. Vorsitzenden Tobias Stumpf bis zum 14.02.2018.

Silbermedaille für Emma Eydt bei der Cross DM

Am 13. und 14.01. fanden in Bensheim (Hessen) die Deutschen Meisterschaften im Radcrossstatt. Von unserem Verein war Philip Straßer, seit dieser Saison Jugend U17, am Start. Philip mußte von der 50. und letzten Startposition ins Rennen gehen. Aber schon am Ende der 300 Meter langen Startgeraden hatte Philip die Hälfte seiner Konkurrenten überholt. Auf der technisch anspruchsvollen und kräftezehrenden Strecke fand Philip schnell seinen Tritt und konnte sich am Ende noch auf Platz 15 verbessern. Angesichts der fehlenden speziellen Vorbereitung zeigte sich Philip mit seinem Rennen zufrieden. 

Markus Eydt belegte im Rennen der Junioren U19 einen hervorragenden 10.Platz. In einem packenden Zielsprint konnte er sich noch gegen einen Konkurrenten durchsetzen und sich die TopTen Platzierung sichern.

Seine Zwillingsschwester Emma, wie Markus Mountainbikespezialistin, errang mit Platz 2 im Wettbewerb der Frauen U23 die Silbermedaille, sodass der RV auch bei dieser Meisterschaft im Medaillenspiegel vertreten ist. Emma bestach durch Kraft, Kondition und hervorragende Technik, Lohn der harten Trainingsarbeit. Dazu ganz herzlichen Glückwunsch!!

Trotz dieser Erfolge wird bei den Eydt-Zwillingen weiterhin das Mountainbike im Vordergrund stehen. Als Mitglieder des Nationalkaders stehen ihnen am Heinrich-Heine-Gymnasium in Kaiserslautern besteTrainingsbedingungen zur Verfügung. Wir werden die Entwicklung der Beiden weiterhin gespannt verfolgen.