Silas Jeikowski wird RLP-Meister - Lotte Brewi Vize-Meisterin

Am Sonntag wurden im Rahmen des Radrennes in Dierbach die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Nachwuchsklassen auf dem 4,4 km langen Rundkurs ausgetragen.

In der Klasse U11 kam Silas Jeikowski nach knapp 9 km als Drittplatzierter und erster Rheinland-Pfälzer ins Ziel und konnte sich so über den Titel des RLP-Meisters freuen. Ein toller Erfolg für Silas, zumal es seine erste Saison und das 4. Rennen als Lizenzfahrer ist.

Lotte Brewi bestritt das Rennen der U13 über 13,2 km. Wie in allen Nachwuchsklassen starteten Jungs und Mädchen zusammen wurden aber für die Meisterschaft getrennt gewertet. Im Ziel kam Lotte in der Mädchenwertung und im Rennen auf den dritten Platz. In der Wertung zur Rheinland-Pfalz-Meisterschaft wurde sie Zweite.

mehr lesen

Hanna Polke wird Zweite bei der Südpfalz-Tour

Vergangenes Wochenende fand die Südpfalz-Tour in Roschbach statt. Unsere U13-Fahrerin Hanna Polke ging über die 3-Etappen im Team Pfalz Girls an den Start. Lotte Brewi musste ihre Teilnahme krankheitsbedingt leider kurzfristig absagen.

Die Rundfahrt bestand aus einem Zeitfahren (Freitag) und 2 Rundstreckenrennen (Samstag und Sonntag). Die Mädchen starteten zusammen mit den gleichaltrigen Jungs wurden, aber getrennt gewertet. Hanna konnte dabei immer gut mit den Jungs mithalten und hatte gleichzeitig ein gutes Auge auf die Mädchen-Konkurrenz. So sprang nach drei anspruchsvollen Tagen der 2. Platz in der Gesamtwertung der Mädchen für Hanna heraus.

 

mehr lesen

Erfolgreiches Heimrennen "Großer Preis der Becker Systemtechnik"

Vergangenen Sonntag konnten wir nach 2 Jahren Pause endlich wieder ein Radrennen in Queidersbach ausrichten.

Dieses Mal fand wieder das traditionelle Kriterium auf dem hügeligen 1km-Kurs mit Start und Ziel in der Jahnstraße statt.

 

Leider mussten wir wie viele andere Rennveranstalter in diesem Jahr feststellen, dass die Teilnehmerzahlen gerade im Nachwuchsbereich zurückgegangen sind.

Wir haben uns dennoch entschieden, die Veranstaltung wie in der Vergangenheit durchzuführen und die Sportler/innen zu belohnen, die weiterhin für den Radsport brennen und an den Rennen teilnehmen.

 

Die Platzierungen der Queidersbacher Fahrer/innen:

Schüler U13

Hanna Polke - 4. Platz (2. Platz Mädchenwertung)

Lotte Brewi - 7. Platz (4. Platz Mädchenwertung)

 

Schüler U11

Silas Jeikowski - 5. Platz

 

Unser Dank gilt allen Helferinnen und Helfer für die tatkräftige Unterstützung rundum die Veranstaltung, allen Sponsoren und Spendern für die finanziellen Mittel zur Umsetzung und der Freiwilligen Feuerwehr Queidersbach und dem DRK Landstuhl für die Sicherheit der Fahrer/innen.

 

Danke allen Fahrer/innen für die Teilnahme und die positiven Rückmeldungen, die wir von verschiedenen Seiten erhalten haben.

mehr lesen

Unser Plakat zum Rennen

mehr lesen

Großer Preis der Becker Systemtechnik - 4 Wochen bis zum Rennwochenende

Endlich! Nach zweijähriger, pandemiebedingter Pause wird es wieder ein Radrennen in Queidersbach geben: Großer Preis der Becker Systemtechnik powered by Weldcom.

Wir sind mitten in der Vorbereitung für alle Fahrer/innen und Alterklassen eine spannende Sportveranstaltung auf die Beine zu stellen. Wir freuen uns über zahlreiche Meldungen und Zuschauer an der Strecke.
Alle weiteren Informationen zu Rennen findet ihr hier.

Philip Straßer siegt bei Schnee und Eis

Philip Straßer hat am Sonntag im Trikot seines Wheelsports Metropol Racing das Rennen der Amateure beim Straßenpreis von Zusmarshausen gewonnen. Ein schwerer Kurs und Temperaturen von -3 Grad sorgten beim Rennen für einige Herausforderungen.
mehr lesen

Jahreshauptversammlung am 05.03.2022

 

Am 25.03. 2022 fand im Sportheim in Queidersbach die Jahreshauptversammlung des RV Queidersbach statt. Nach Begrüßung, Totenehrung, verschiedenen Berichten und Entlastung des alten Vorstandes wurde die Wahl des neuen Vorstandes mit folgendem Ergebnis durchgeführt:

 

1. Vorsitzender: Tobias Stumpf 

 

2. Vorsitzender: Timo Brewi

 

Kassenwart: Thomas Vollmer

 

Fahrwart: Jonas Korb

 

Schriftführer: Wolfgang Germann

 

Jugendleiter: Christian Polke

 

Pressewart: Volker Straßer

 

Beisitzer: Fritz Stumpf, Hans Galley

 

Kassenprüfer: Uschi Stumpf, Barbara Straßer 

 

 

Es bleibt festzuhalten, dass unser Verein die letzten beiden Jahre seit Ausbruch der Coronapandemie sowohl personell als auch finanziell gut überstanden hat. Die Mitgliederzahl blieb konstant, im Nachwuchsbereich konnten sogar Fahrerinnen und Fahrer dazu gewonnen werden. Auch finanziell ist die Situation – Dank großartiger Unterstützung durch unsere Sponsoren  - sehr solide.

 

 

Wir hoffen, dass sich die Coronalage weiterhin entspannt und planen am 26.06.2022 unser traditionelles Radrennen erstmals seit 3 Jahren wieder durchzuführen.

 

Start in die Saison 2022 - Frühjahrspreis Bellheim

 

Am 20.03.2022 startet die pfälzische Radsportsaison mit dem Kriterium zum Frühjahrspreis in Bellheim.
Hanna Polke, erstmals in der Klasse U13 am Start, konnte sich in dem großen Starterfeld gut behaupten und erreichte im vorderen Mittelfeld das Ziel. 

Philip Straßer, seit diesem Jahr im Dienste des Teams Wheelsports-Metropol-Racing, gewann das Rennen der Amateurklasse trotz eines Sturzes im letzten Renndrittel souverän und mit großem Vorsprung.                                              

mehr lesen

Gold, Silber und Bronze bei Meisterschaften

Glücklicherweise finden aktuell noch ein paar wenige Rennen für unsere Nachwuchsfahrer/innen statt, sodass sie dieses Jahr noch zu ein paar Wettkämpfen trotz Corona-Pandemie kommen.
Vergangenen Samstag fand die LV-Meisterschaft Bahn in Ludwigshafen-Friesenheim statt. Und unsere Fahrer/innen kamen mit einem kompletten Medaillensatz nach Hause.
Hanna Polke sicherte sich Gold in der Klasse U11w vor ihrer Vereinskameradin Lotte Brewi. In der U15m-Klasse fuhr Ben Grimm auf einen tollen 3. Platz und damit zu Bronze.
Ein herzliches Dankeschön geht an der Stelle an den Ausrichter Team Pfälzer Land für die Organisation unter aktuell nicht einfachen Bedingungen!

Am gleichen Tag erreichte uns die freudige Nachricht, dass unser Mitglied Alexander Tarlton,  Profifahrer in Diensten des Team Lotto Kernhaus, sich beim Sauerländer Bergpreis den Deutschen Meistertitel der U23 im Bergfahrern sichern konnte. 
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!
mehr lesen

Erfolgreiche post-Lockdown Starts - Markus Eydt DM-Dritter

Seit gerade mal 4 Wochen sind die Beschränkungen in der Corona-Pandemie so gelockert, dass wieder Radrennen stattfinden können, hauptsächlich für Erwachsene und Junioren.
Wir freuen uns, dass unsere Fahrer/innen so gut durch diese Wartezeit gekommen sind und nun bereits die ersten großen Erfolge einfahren können.
Gestern fanden in Gedern die Deutschen MTB-Meisterschaften im Cross-Country statt. Markus Eydt fuhr in der Klasse U23 ein tolles Rennen und konnte sich mit einem 3. Platz belohnen.Unser ehemaliger Lizenzfahrer und mittlerweile MTB-Profi Niklas Schehl wurde bei den MännernDeutscher Vizemeister hinter keinem Geringeren als Manuel Fumic.
Bereits an Pfingsten bestritt Philip Straßer das Bundesligarennen der Junioren auf der Bahn in Singen. Hier konnte her mit einem 2. Platz im Ausscheidungsfahren Punkte sammeln und seine Firm unter Beweis stellen.

Nun drücken wir die Daumen, dass bald wieder Rennen in der Region stattfinden und auch die jüngeren Fahrer/innen bis hin zu den Bambinis wieder ins Renngeschehen einsteigen können.
Verdient hätten sie es alle!

Endlich wieder Rennen - erfolgreiches Wochenende!

Durch die Corona-Pandemie wurden der Großteil der Rennen der diesjährigen Radsportsaison abgesagt. Zum Glück finden im Herbst jetzt doch noch ein paar Rennen in unserer Umgebung statt, sodass sich unsere Fahrer/innen über ein fast normales Radsport-Wochenende freuen konnten. 

Am 26.09. fand auf der Radrennbahn in Schopp das erste Radrennen der Saison 2020 in der Westpfalz statt. 

Unser Jugendleiter Christian Polke stand mit seinem Talentschuppen natürlich auch am Start. Trotz Regen und Kälte war die Begeisterung und Freude bei den Kindern groß – endlich wieder Radrennen.  Dass auch während der Coronazeit fleißig trainiert und geübt wurde, war nicht zu übersehen.

Im 1. Schrittrennen sicherte Lotte Brewi sich den Sieg, Hanna Polke wurde im Zielsprint 2. und Manuel Kuhn erreichte den 5.Platz. Auch Ben Grimm stand am Start und erzielte in seiner Altersklasse Rang 5. Im Rennen der Jugend U17 stand Malte Sigmund, unser Neuzugang aus Hamburg, mit Platz 3 auf dem Podest.

Philip Straßer, eigentlich noch Juniorenfahrer, musste (durfte) in der Amateurklasse erstmals im Männerbereich starten. Er fand sich rasch zurecht und stand am Ende mit Platz 3 ebenfalls auf dem Podest.

Von Renntag in Schopp gibt es auch eine Berichterstattung des SWR-Fernsehens (ab Minute 21:55), in der unsere Fahrer/innen in Ihren Trikots prominent zu sehen sind.


Einen Tag später wurden in Fulda die Landesmeisterschaften im 1er Straßenfahren von Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland   in Fulda ausgetragen.

Auf dem selektiven Kurs am Rande der Rhön wurde Malte Sigmund  im Rennen der Jugend U17 5, Tjark Krüger konnte Platz 7 erkämpfen. Maya Teufel, Juniorinnen U19, wurde für ihre Leistung mit der Silbermedaille belohnt.

Im Rennen der Junioren setzte sich Philip Straßer mit 4 weiteren Fahrern vom Feld ab und bestimmte bis zum Ende das Renngeschehen. Aus dieser Gruppe heraus sicherte sich Philip dann letztendlich souverän den Titel des Rheinland-Pfalz-Meisters.

Die Straßensaison verläuft noch bis Mitte Oktober. Hoffen wir, dass unsere Fahrer noch einige Gelegenheiten haben ihr Können zu zeigen.

mehr lesen

Restart Nachwuchstraining

Zur großen Freude bei Fahrer/innen und Eltern und rechtzeitig zum Start der Sommerferien konnten wir auf Grund der Lockerungen der Corona-Beschränkungen wieder die Gruppentrainings des Vereins aufnehmen. Von Trainer und Jugendleiter Christian Polke wurde ein Trainingskonzept mit zwei Trainingsgruppen an zwei Tagen erstellt, um den aktuell geltenden Hygienebeschränkungen gerecht zu werden.

Ein weiterer Schritt Richtung Normalität!

 

zu den Trainingsinformationen

Die Auswirkungen von Corona auf unser Vereinsleben

Leider hat die Corona-Pandemie große Auswirkungen auf unser Vereinsleben und auf den Radsport in Deutschland und der ganzen Welt.

Veranstaltungen und Zusammenkünfte mehrerer Personen sind sinnvollerweise untersagt, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und der kritischen Lage Herr zu werden.

 

Nach der Absage unsere Saisoneröffnungsfeier stehen daher nun auch die Absagen weiterer Vereins-Veranstaltungen fest:

  1. Absage der Jahreshauptversammlung am 27.03.2020. Sobald möglich schauen wir nach einem Alternativtermin und werden ihn euch bekannt geben.
  2. Aussetzung der Nachwuchstrainings auf unbestimmte Zeit. Jugendleiter Christian Polke hat die Bambinis und Eltern bereits darüber informiert.
  3. Absage unsere Rennens „Großer Preis der Becker Systemtechnik“ am 07.06.2020. Stadt und Kreis Kaiserslautern haben beschlossen bis zum 10. Juli vorerst keine Veranstaltungen zu genehmigen. Dies kann sich zwar kurzfristig ändern, aber wir brauchen die Sicherheit und Vorlaufzeit, um ein schönes und sportgerechtes Radrennen zu organisieren. Im nächsten Schritt müssten wir zudem finanzielle Verpflichtungen eingehen. Um das finanzielle Risiko und unnötige Aufwände zu minimieren hat sich die Vorstandschaft entschieden, das Rennen vorerst abzusagen. Sollte sich in der zweiten Jahreshälfte doch noch die Gelegenheit ergeben, werden wir das rechtzeitig entscheiden und bekanntgeben.
  4. Die Vorstandschaft hat die Vorstandschaftssitzungen auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Steht aber per Email, Telefon oder WhatsApp weiter in Kontakt.

Wenn es die zweite Jahreshälfte zulässt, haben wir hoffentlich noch Gelegenheit das Vereinsleben wieder etwas aufblühen zu lassen.

 

Schwierig ist die Situation natürlich auch für unser Rennsportler/innen, die nach der Wintersaison nun motiviert in die Rennen starten wollten oder vielleicht nochmal zum weiteren Formaufbau ins Trainingslager. Wann die Rennen wieder los gehen können und wie die ersten ausgetragen werden, steht noch lange nicht fest. Bleibt motiviert, irgendwann geht es weiter!

 

Jetzt steht aber zunächst die Gesundheit jedes einzelnen und unserer Familien im Vordergrund. Daher ist es wichtig sich auf privat und beruflich auf die kommenden Wochen einzustellen und wenn möglich soziale Kontakte zu vermeiden. Nur so schaffen wir gemeinsam möglichst schadlos aus dieser Situation zu kommen.

 

Wir wünschenallen Sportlern, Familien und Freunden, dass sie erst einmal gesund bleiben!

 

Die Vorstandschaft

 

Jahresrückblick Nachwuchs 2019 - Eisessen als Trainingsbelohnung

Als Belohnung für die vielen Trainingseinheiten, wird unser Nachwuchs gerne mal mit einem Abstecher zur Eisdiele belohnt. 

 

Am 16.07.2019 fuhren wir daher gemeinsam mit unseren Kleinen zum Eisessen nach Waldfischbach-Burgalben. Trainer Christian Polke wurde an diesem Tag durch die zwei Aushilfstrainer Timo Brewi und Philip Straßer unterstützt.

Die Nachwuchsfahrer/innen hatten einen Riesenspaß. Nach einer großen Portion Eis und einer Menge Quatsch war der Rückweg nur halb so lang.

 

mehr lesen

Einladung zur Winterwanderung am 26.01.2020

Am Sonntag, den 26.01.2020, findet unsere Winterwanderung durch den Pfälzer Wald statt.

 

 Wir planen wieder eine gemütliche Tour bei hoffentlich winterliche Bedingungen mit Abschluss am Campingplatz Gelterswog.
Dazu treffen wir uns um 11.00 Uhr bei Timo Brewi (Petersbergstr. 36, Queidersbach). Versorgt mit Glühwein und Kinderpunsch wandern wir ca. 1,5 Std. bevor im Wald eine warme Mahlzeit auf uns wartet. Gestärkt laufen wir nochmals ca. 1,5 Std. und finden uns schließlich zum gemütlichen Abschluss gegen 15.30 Uhr in der warmen Campingplatzhütte am Gelterswoog ein. Hier gibt es die Möglichkeit noch etwas zu essen und zu trinken. Die Kosten dafür sind bitte selbst zu tragen und direkt bei Bestellung zu zahlen.

 

Den Tag lassen wir dort gemütlich ausklingen.

 

Zurück nach Queidersbach gelangt man zu Fuß oder wer nicht laufen möchte, kann einen PKW am Seehotel am Gelterswoog abstellen oder sich abholen lassen. Sicher ist bei manchem PKW auch noch Platz um einzelne Personen mitzunehmen.
Mitzubringen sind Thermokannen und Becher für die heißen Getränke. Für den Rest sorgt die Vorstandschaft.
Wir bitten um Anmeldung bis zum 20.01.2020 per Email, Telefon oder persönlich.

 

 

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer!

 

Jahresrückblick Nachwuchs 2019 - Trampolin Park

Training mal auf die andere Art.

In diesem Jahr fuhren wir zum Saisonstart, mit unseren Kids ins Jump and Fly nach Mörfelden.

 

Im Trampolin Park tobten sich alle, Groß und Klein, an verschiedenen Stationen nach Herzenslust aus. Das Angebot für Bewegung war rießig. Auf dem Tower hatten alle, besonders wegen lustiger Sprünge ins Schaumstoffbecken  ihren Spaß.

 

Als die Kleinen sich im Völkerballfeld gegenseitig hüpfend abwerfen, ging die Party erst richtig ab.

 

Im Kletterparcours kamen alle auf ihre Kosten, auch so mancher Erwachsener.   

 

Nach 90 Minuten Sprungzeit mit Flickflack, Salto, und Sprünge ließen wir den Tag gemeinsam beim Essen ausklingen.

 

mehr lesen

Jahresrückblick Nachwuchs 2019 - Athletiktest

Anfang des Jahres trainierten wir gemeinsam mit unseren jungen Sportler/innen für den Athletiktest.

Dieser fand am 02. Februar in Ludwigshafen statt und wurde von allen mit Bravour und Top-Platzierungen bewätligt.
Lobenswert waren unsere 1.Schritt-Fahrerinnen, die ihre 1500m gegeneinander, aber vor allem miteinander bestritten. Auch sie erzielten dabei zwei Top-Platzierungen.

 

mehr lesen

Wir nehmen Abschied von August Becker

Unser Ehrenmitglied August Becker ist am 23.12.2019 im Alter von 90 Jahren verstorben.

 

August war zusammen mit seinem Bruder Walter einer der zentralen Radsporthelden, die direkt nach dem zweiten Weltkrieg mit Ihren Erfolgen und Ihrer Fahrweise die Westpfalz zur Radsporthochburg und den RV „Sport“ 19191 Queidersbach über die Grenzen hinaus bekannt machten. Damit legte er den Grundstein dafür, dass unser Verein sich in dieser Form entwickeln und so lange Bestand haben konnte. In seiner aktiven Laufbahn hat er zahlreiche Erfolge feiern können. Er erreichte u.a. den Titel des deutschen Bergmeisters und war Mitglied der Amateur-Nationalmannschaft. Training und Rennen erfolgten oft unter widrigsten Bedingungen, die man sich heute kaum noch vorstellen kann. Zu Recht wurde er für seine Lebensleistung mit der Ehrenmitgliedschaft des Vereins ausgezeichnet.

 

Aber auch nach seiner aktiven Karriere war er immer noch leidenschaftlich dem Radsport verbunden. Als Hobbyfahrer spulte er bis ins hohe Alter jedes Jahr zahlreiche Kilometer auf dem Rennrad ab und als Fan stand er an vielen Rennstrecken, inklusive zahlreichen Weltmeisterschaften.

 

 

 

August war eine Frohnatur. Sein sonniges Gemüt, seine lustigen Sprüche werden uns ebenso fehlen, wie seine Verbundenheit zum Radsport und zum Verein.

 

Auch sein letztes großes Ziel hat er erreicht: Das 100jährige Jubiläum seines RV Queidersbach zu erleben. Zu diesem Anlass wurde auch das unten in der Bidlergalerie enthaltene Interview geführt.

 

 

 

Wir werden ihn immer als diesen besonderen Menschen in Erinnerung behalten.

 

mehr lesen 4 Kommentare

100-Jahrfeier - Was für ein Fest!

Am 16.11. 2019 fand im Foyer der Realschule Plus die Jubiläumsfeier zum 100 jährigen Bestehen des RV „Sport“ 1919 Queidersbach statt. Die mit viel Aufwand unter der Leitung der beiden Vorstände, Tobias Stumpf und Timo Brewi, vom Verein dekorierte Räumlichkeit, sowie die zahlreich erschienen Radsportfreunde verliehen der Veranstaltung einen würdigen Rahmen.

 

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Tobias Stumpf trug Karl-Heinz Müller die Vereinschronik vor, die er selbst in aufwendiger Detailarbeit erstellt hatte. 100 Jahre Radsport in Queidersbach, nur unterbrochen durch die Wirren des 2.Weltkrieges und die schwierigen Nachkriegsjahre. Direkt nach der Wiederbelebung des Vereins 1949 fand 1950 das erste Radrennen in Queidersbach  statt. Und seitdem hat unser Verein in jedem Jahr  - ohne Unterbrechung – ein Radrennen veranstaltet, manchal sogar mehrere in einem Jahr. Für einen kleinen Dorfverein eine wahrlich bemerkenswerte Leistung.

 

Im Anschluß fand die Ehrung erfolgreicher Sportler unseres Vereines statt. Olympiateilnehmer, Teilnehmer an Welt-und Europameisterschaften, viele deutsche Meister und sogar eine Vizeweltmeisterin zeugen von der Erfolgsgeschichte des RV Queidersbach. Leider konnte unser Ehrenmitglied August Becker krankheitsbedingt nicht an der Veranstaltung teilnehmen, auf die er sich so gefreut hatte. Er hat uns allen gefehlt.

 

Danach folgten die Grußworte und Glückwünsche von Politik, Kirche, Sportverbänden und den örtlichen Vereinen sowie den Nachbarvereinen. Dafür nochmals ganz herzlichen Dank.

 

Nach Abschluß des offiziellen Teils lud der RV Queidersbach seine Gäste zu einem umfangreichen Buffet ein. Bei leckerem Essen und verschiedesten Getränken wurde noch lange in die Nacht hinein gefeiert.

 

Große  Aufmerksamkeit zog die von Vereinsmitgliedern hergerichtete Ausstellung über die Queidersbacher Radsportgeschichte auf sich. Rennräder und Radsportkleidung im Wandel der Zeit, Rennprogramme, Veranstaltungsplakate, Bilder großer und kleiner Erfolge waren Ausgangspunkt vieler Gespräche und ließen die Teilnehmer in Erinnerungen schwelgen.

 

Der RV Queidersbach bedankt sich nochmals bei allen, die zum Gelingen dieser ganz besonderen Veranstaltung beigetragen haben.

 

mehr lesen

Goldene Ehrennadel für Albert Müller

Vergangenes Wochenende konnten wir unserem Mitglied Albert Müller bei einer privaten Feier die goldene Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft überreichen.
Albert war nicht nur 50 Jahre Mitglied, davon mehrere Jahre als aktiver Fahrer, er hat auch über 20 Jahre das Amt des 2. Vorsitzenden begleitete und die Historie des Vereins aktiv mitgestaltet.
Ihm hat der Verein es zu verdanken, dass in den 90er und 2000er Jahren viele nationale und unter Rennen, wie Amateur/Frauen/Junioren-Bundesliga,  deutsche Meisterschaften oder gar Militär-Weltmeisterschaften in unserem kleinen Ort ausgerichtet wurden. Dies war zu einer Zeit als es noch mehr Bewerber als Veranstaltungen gab.
Zudem hat er als BDR- und UCI-Kommissär schon viele Rennen auf der ganzen Welt begleitet.

Lieber Albert, danke für deine langjährige aktive Mitgliedschaft und den großen Beitrag, den du für den Verein geleistet hast!
Herzlichen Glückwunsch!!
mehr lesen